Donnerstag, 29. April 2021

mein Hoop, sonstso

 Na, das ist ja ein Ding!

Ich habe in meinem Lebe nie geschafft, so einen Hula-Hoop zu bedienen.

Nun sah ich ein paar Sendungen darüber und so kam es, dass ich als Werbegeschenk diesen DUTISON Hoop geschenkt bekam. Er wird aus Einzelteilen zusammen gesteckt.

Was soll ich sagen. Ich war selber so erstaunt, dass mir fast die Worte fehlen. Und es funktionierte nicht nur als Zufall, sondern es funktioniert IMMER. Es befördert die Glückshormone nach außen und es soll eine schlanke Taille machen.

Und das alles, obwohl ... ich einen schweren Wirbeltrümmerbruch hatte, Schrauben und Platten im Rücken habe.




Ansonsten habe ich heute so Einiges erledigt. Für die Küche habe ich eine Zusatzplatte zwischen Hängeschrank und Kühlschrank-Schrank gekauft und angebaut. Kleine Löcher gebohrt und Regalbretthalter eingesteckt. Nun habe ich die Kaffeemaschine da drauf, den Wasserkocher und eine Steckdosenleiste, so dass ich unten viel Arbeitsplatte habe.

Am Morgen regnete es und so war ich allein beim Hagebau, habe für den Balkon den Rasenteppich geholt, da der Balkon ja so Dielenbretter hat oder so ähnlich und Luna Angst vor den Lücken hat. Außerdem habe ich gesehen, dass quasi jeder so einen Teppich hat. 

Gestern habe ich die Store für die Fenster umgenäht, weitere Bilder aufgehängt, meine Gethobluster kaputt bekommen (war erst 30 Jahre alt), mich drei Stunden mit der Telekom herum... ja soifzt.

Die letzten Tage war es schön. Ich habe die Balkonkästen zuende bepflanzt.

Und nun, gute Nacht alle zusammen.








Montag, 26. April 2021

#Montagsherz 506

 Nanu. Meine Herzen sind verschwunden!

Für Frau Waldspechts Montagsherzaktion mein Zirbenherz.

Ein Herz aus Zirbenholz und dazu Zirbenöl in einem Karton mit Zirbenspan. 

Ich liebe den Duft von Zirbe und benetze nicht nur das Herz damit, sondern tue die Tropfen auch in die Duftlampe oder den Diffuser.











Samstag, 24. April 2021

Das war eine Woche ...

Diese Woche stand im Zeichen des Zusammenbaues meiner Möbel, die ja am Mittwoche kamen, aber Montag und Dienstag hatte ich auch schon Programm.

Über meine beiden Kleiderschränke bin ich sehr froh. Ich hatte mich für 2 Stück entschieden, damit ich besser stellen kann. Für mein Bett wollte ich halt eine ganz bestimmte Ecke und um das Licht gut auszunutzen und nichts zuzubauen, habe ich jetzt die beste Kombination gewählt. HAUGA von IKEA mit Schiebetüren. 

Wow! Die Qualität ist hervorragend. Besser als alles, was ich früher dort gekauft hatte. Auch mein Sofa ist ja von dort und robust durch und durch. 


Oben: Hauga Kleiderschrank mit Schiebtüren. Habe 8 Borten dazugekauft

Unten: Kallax - da war ich gerade fertig mit dem Zusammenbau


Dann hatte ich das KALLAX Regal mit 6 Einsätzen bestellt und dazu noch zwei Vitrineneinsätze. Für das Zusammenbauen des KALLAX habe ich... also ich saß zwei Tage daran, denn das war wirklich nicht so ganz einfach. Auch die ganzen Einsätze, Schubladen und Pipapo. Und... ich habe es so gedreht, dass ich 4 Fächer in der Breite und 3 in der Höhe habe. Nun habe ich ein wunderschönes Bord oben drauf. 

Heute habe ich die restlichen Kartons ausgepackt und gestern noch die neuen Rollos angebracht. Jetzt ist Zeit für Rituale.

Luna und ich, wir lieben es. Es ist ein Geschenk des Himmels, dass wir hier sein dürfen.



Von einem Amazon-Verkäufer bekam ich dieses Rituale-Set geschenkt. Ich wollte es erst benutzen, wenn ich meine Möbel aufgestellt hätte. Heute war es soweit. 



Die Schale ist so eine Art Speckstein und wurde erst ganz am Ende etwas wärmer von unten. Trotz allem habe ich alle Vorsichtsmaßnahmen getroffen und immer ein Auge drauf gehabt.







Luna geht wirklich jeden Tag mit mir spazieren. Sie schnurrt wie eine Katze und ich weiß, dass es ihr hier sehr gefällt. Draußen in der Natur, wo wir einfach stille stehen, den Tieren und den Geräuschen der Natur zuhören. Dann schnüffelt sie in meinem Ohr. Ihre Bestätigung dafür, dass zwischen uns alles in Ordnung ist. Das macht sie schon immer so.
Und... wenn wir so weitermachen, vielleicht werden ihre Beinchen dann etwas stabiler. Man sieht aber auf dem Bild, Beinchen vorne rechts, wie sehr es durchhängt.
Wenn ich meine Termin abgearbeitet habe (Montag PKW Ummeldung - ging nur mit Termin - Zahnarzt am Dienstag und sonstiges zu tun), dann will ich auf jeden Fall einen Termin in Lüneburg mit ihr machen. 







Gute Nacht alle zusammen

Montag, 19. April 2021

Montagsherz #505

 Hier mein Montagsherz für Frau Waldspecht und alle anderen natürlich auch.



Der neue WC-Rollen-Halter hängt... und mit ihm mein Montagsherz


Wünsche Euch einen guten Wochenstart

Samstag, 17. April 2021

Das habe ich mir immer schon gewünscht, Inzidenzwert 53,7

ES heißt: Kleine Wünsche erfüllt der liebe Gott sofort. Wunder dauern etwas länger.

Manche Wünsche dauern halt etwas länger. So lange wünschte ich mir, auf meinem Balkon sitzen zu können, der Natur zu lauschen, zu entspannen, die innere Stimme in Ruhe hören zu können, nichts denken zu müssen.... wünschte mir, dass ich nachts vor die Tür gehen kann und es Dunkel ist. Nicht beleuchtet von allen Seiten. 

Nun ist mein Wunsch in Erfüllung gegangen. Ich kann mich entspannt hinsetzen, den Vögeln zusehen oder einfach nur zuhören. Wenn ich nachts auf den Balkon gehe, ist es stockduster draußen. Vor dem Haus, da brennen ein paar Lampen, aber leise. Nicht aufdringlich. Von mir aus sehe ich sie nicht. Nicht mal einen Lichtstrahl davon.

Der Inzidenzwert ist um über 20 Punkte gesunken 

seit vor drei Tagen. Jetzt 53,7







Heute nahm ich mir einen Schnelltest mit. Mitlerweile kosten die nur noch einen Bruchteil wie zu Beginn. Ganz gewissenhaft durchgeführt. Ergebnis Negativ. Habe auch nichts anderes erwartet.



Am Vormittag waren wir auf dem Berg gegenüber dem Friedhof. Außer uns war niemand da. Ich habe vor, wenn es ein klein wenig wärmer ist, entweder zum Sonnenuntergang oder morgens zum Sonnenaufgang dort hochzusteigen.




Sagt selbst... wenn der ganze Kopf quasi aus einem Wirbel besteht und die Haare reihum wachsen, dann kann man einfach keine langen Haare haben. Es war immer eine Qual für mich mit den langen Haaren, wenn es auch auf Fotos manchmal gut aussah, aber die örtlichen Bedingungen auf dem Kopf sagen halt etwas anderes.



Und dann habe ich noch den neuen WC-Rollen-Halter angebracht. Zumindest erstmal die Vorrichtung zur Aufnahme. Es muss 24 Stunden durchhärten. Die Standardrollenhalter sind lebensgefährlich. Ich jedenfalls schneide mir die Finger damit auf.






Beim gestrigen Spaziergang auf dem Berg fanden wir ein Sofa im Wald. Sofa mit Aussicht auf´s Wasser.







Gestern sind wir beide eine sehr große Runde gelaufen. Gewandelt... viel gestanden und genossen. Sie liebt das hier genauso wie ich.




Lunas Fell seitlich am Kopf wächst wieder. Da war sie jetzt werweißwielang nackich. Nun ist da in Kürze Fell gewachsen.


ALLES   WIRD GUT FÜR DEN -

DER WARTEN  KANN



Dienstag, 13. April 2021

Was soll ich sagen...

 ... Ich bin überwältigt. Und um ganz ehrlich zu sein, habe ich die Wohnung von innen, also insgesamt gesehen, gestern das erste Mal betreten, denn Aufgrund der Entfernung hatte mein Bruder für mich die Besichtigung vorgenommen, Fotos und Videos life gedreht und so hatte ich mich hierfür entschieden.

Es ist wirklich ALLES neu. Deswegen zähle ich da nichts auf.

Die Wohnung ist viel größer, als ich es mir vom Lageplan her hätte vorstellen können. Unglaublich.

Wir brauchten vier Stunden für das Räumen aus der Garage hier in die Wohnung und wer mich kennt, ich bin eine Kram-und Packmamsell. Inzwischen sind mehrere Kartons schon im Keller. Da meine Kleiderschränke erst am 21. April kommen, habe ich mir auch etwas ausgedacht und aus einer Teleskopstange eine Kleiderstange gezaubert. Dort, wo die Besenecke ist. Da kommt dann später der blaue Samtvorhang ran.

In der ganzen Wohnung sind hochwertige, beige und thermobeschichtete Rollos. Außer in der Stube. Und auch da habe ich gezaubert. Die Wand ist ja viel breiter als in meinem Chalet. Also habe ich eine Teleskopstange bis auf die Riesenfensterbank gesteckt und die andere daran von der Wand aus. Daran dann zwei der leichten Gardinen angehängt, so dass ich erstmal etwas Sichtschutz habe.

Ein riesiges Badezimmer habe ich, das ist unglaublich. Luna ist außer rand und band. Sie spielt wieder Balla mit mir und freut sich, dass sie durch die ganze Wohnung laufen kann.

Angemeldet bin ich auch schon. Donnerstag fahre ich, den Wagen anmelden. Wenn ich denn die Mappe von den Papieren gefunden habe, har har.



Morgen räume ich erst einmal die Blumenkästen aus, damit ich sie neu bepflanzen kann. Das hat man mir leider gelassen, aber es ist wirklich das kleinste Problem, wenn denn von Problemen überhaupt gesprochen werden kann.




Sonntag, 11. April 2021

letzter Tag hier

Um nicht in Depressionen zu verfallen, schauen wir uns die Gegend an. Luna ist inzwischen mit ihrem neuen Rucksack vertraut. Den habe ich eigentlich noch niemandem gezeigt. Sie kuschelt sich in ihre Decke und weiß, dass wir nun ein wenig länger laufen. Bei den Hoch´s und Tief´s hier ist es besser, sie hockt geschützt im Rucksack als auf dem Arm.

Da ich schon einmal schauen wollte, wo das Rathaus ist, waren wir gestern in der Altstadt auf der Halbinsel. Ich frage mich schon zum zweiten Mal, ob ich in der Vergangenheit etwas falsch gemacht habe, denn Luna gibt Gas, sobald wir dort sind. Die Zitty gefällt ihr ungemein und wenn ich zurückdenke, war es in dem Zuhause, wo ich mit dem großen Bären wohnte, auch so. Eine angenehme Innenstadt mit einem noch angenehmeren kleinen Park dort. - Das haben wir in Hessen vermisst. 

Eine Eisdiele genau an der stark befahrenen Straße (also in Hessen). Nicht nur in der Stadt dort, auch in jeder angrenzenden Stadt das gleiche Bild. Keine Fußgängerzone, keine beruhigten Straßen, alle Geschäfte in Hubel und Trubel und Abgasgestank. Die Stadt dort in Hessen habe ich im Prinzip gemieden, bis auf ein paar anfängliche Erkundungstouren mit dem Rad, denn einen Hund dort laufen zu lassen, das war unmöglich...

Auch das Historische Museum haben wir gestern gefunden. Es hat sogar geöffnet, mit Auflagen natürlich. Ebenso fanden wir den See hier. Auch fein zum Spazierengehen.

Was mich gestern etwas sprachlos gemacht hat, war der Herr in der Tankstelle, der weder Maske trug noch sonst ein Schutzschild an der Kasse hatte. Zum Glück bin ich immer mit med. Maske sowie mit Handschuhen bewaffnet und halte Abstand.

Leider werden nach wie vor die HÄNDE nicht beachtet. Ich kann es nur immer wieder betonen!

Beobachtet einmal die Menschen beim Einkaufen. Viele laufen an den Dosierspendern vorbei oder machen HuschHusch damit, aber der letzte Mensch hat dann vielleicht Covid gehabt und den Griff lecker angeschmiert.

Selbst ich, mit Handschuhen, desinfiziere den Griff vom Einkaufswagen. Zum Glück hatte ich vor dem Wegzug aus Hessen reichlich Handschuhe genäht, damit ich hier wechseln kann. Habe aber gestern auch gewaschen mit der Hand. Mit Handseife und Desinfektion für die Hände von Dulgon. Das ist fast wie Waschpaste.

Und wenn ich dann abends (sogar nachts, wenn ich mit Hundi raus gehe), die Lichter in den Fenstern sehe, wo die Leute zusammenklucken, dann wird einem klar, weshalb die Zahlen steigen. Solche gibt es leider überall.

Auch auf der Straße, unterwegs mit Luna, habe ich meine Maske auf und ziehe sie hoch, sobald mir jemand entgegen kommt. Manche Menschen, die Luna sehen und - ist die süüüüß... auf mich zukommen, als gäbe es kein Morgen, da gehe ich dann einfach einen Schritt zurück. Menschen klucken auf einem Haufen. Egal wo.

Dabei ist die Inzidenz hier noch niedrig mit um die 60, aber es könnte weniger sein, wenn jeder sich am Riemen reißen würde. Es ist aber auch der Politik geschuldet, die uns so dermaßen dahinkrepeln lässt, so dass die Menschen einfach die Nase gestrichen voll haben.

Ein wirklicher, richtig harter Lockdown, bei dem wir uns mit Lebensmitteln vorher eingedeckt hätten, soweit möglich, und einkaufen von Lebensmitteln dann auch nur im Notfall, von 4 Wochen - hätte mehr gebracht als all das Dahingekrepele, welches wir seit über einem Jahr haben.

Am Dienstag wird mein erster Gang zur Gemeinde sein, denn wer weiß, ob ich mich Ende nächster Woche noch anmelden kann ohne Aufwand?! Und die Tage drauf auch gleich den Wagen ummelden.

Und jetzt wird gepackt...

Vielleicht melde ich mich am Abend wieder.






Freitag, 9. April 2021

von Quarktaschen und Sternanis, Herzhusten

Dreimal werden wir noch wach... ich hoffe, dass Luna noch durchhält, denn sie hängt gerade ziemlich durch. Die Nachwehen des ganzen Umzuges und das Zimmer hier. Wie macht man einem Tier verständlich, dass es bald vorbei ist?

Wie soll sie das verstehen, dass ich den ganzen Aufwand gerissen habe, um sie hier, in diesem Mikrokosmus, auszusetzen. "Das ist aber ein schlechter Tausch, Frauchen!" ... und ob ich denn nicht alle Tassen im Schrank hätte.

Sie hat insgesamt ja noch weniger Bewegung als sonst, auch wenn ich viel mit ihr spazierengehe, aber sie mag in dem kleinen Loch Loft einfach nicht auf dem Boden laufen. Kein Wunder. Würde ich auch nicht, wenn ich nicht müsste. Und nachts, wenn ich dann aus dem zu warmen Lo.... also Loft nach draußen gehe, wo es kalt und feucht ist, bekommt sie sofort einen Herzasthmaanfall. In Hessen, in unserem Chalet, da haben wir eigentlich immer kühl geschlafen. Das Thermostat stellte ich nachts auf 16 Grad. Höchstens. Deshalb stehe ich hier nachts auch öfter auf, um Durchzug zu machen und sowas eben. Die Heizung heizt leider auch, wenn ich sie ganz runterdrehe. Wahrscheinlich ist die Anlage älter und hat keine Nachtabsenkung.

Zumindest habe ich jetzt das ganze Geschirr, samt der Besteckkästen, abgewaschen. Ebenso die Töpfe und gestern, da mir der Stecker vom Ohrstecker beim Ausziehen rausgeflogen ist, auch den Flur. Mit Handfeger und Schippe. Was anderes gibt es nicht. Auf dem Boden kriechen. Ist ja auch in meinem Interesse, weil ich mich bewegen will und muss hier drin.

In drei Tagen um diese Zeit sind wir, so Gott will, in unseren eigenen vier Wänden. Früher sagte ich immer, dass ich da oder dort wohne, aber hier sage ich immer, dass ich hier lebe. Auch wenn ich erst kurz (wieder) hier bin.

Ich kann mich nächste Woche sogar ohne Probleme anmelden, sagt Frau Meyer vom Rathaus. Ich mache klingeling, dann holt mich jemand ab. Und so kann ich dann auch danach meinen Wagen ummelden. Diesmal mit neuem Nummernschild der Gemeinde. In Hessen habe ich nur umgemeldet gehabt. Ich wollte einfach mein Auto nicht mit dem Schild von da bestücken. Auch daran sieht man, dass ich mich insgesamt gegen das Leben dort gewehrt habe.



Heute habe ich mir mal eine Quarkasche gegönnt. Was soll ich sagen... ich bin total überrascht, wie lecker das war! 

Sternanis habe ich mir gekauft. Das ist so lecker, da kann man dran knappern wie an einer Leckerei. Auf Anis kauen soll die Blutgefäße erweitern, Thrombosen verhindern und die Herzleistung steigern.
Sowas lass ich mir nicht zweimal sagen. Bin extra heute wieder nach Dan gefahren. 

Und jetzt fahren wir zur Garage. Da lasse ich Luna an unsren Sachen schnüffeln. Das tut ihr bestimmt gut.







Donnerstag, 8. April 2021

Noch vier Tage...Inzidenz, Stille

 Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei uns knapp unter fuffzich. Vorgestern noch unter vierzig. Das kommt wohl wegen Ostern, so sagt man. Aber hier bemühen sich alle um Einhaltung der Regeln.

So bin ich denn, alle Risiken abwägend, heute zum Hagebau gefahren, denn wenn ich am Montag in die neue Wohnung kann (der große Bruda wird kommen und mir beim Einräumen helfen), dann werde ich als erste Maßnahme das Sten-Regal weiß streichen. In meinem Chalet hatte ich das ehemalige Holzfarbenregal in weiß gestrichen. Zusammengebaut und mit Pinsel. Den Rest brauche ich Euch nicht zu erzählen.

Jetzt habe ich mir wieder einen Schaumstoffroller gekauft, einen neuen Topf Farbe (denn in welcher der 30 Kartons und Kisten ist die Farbe, die ich noch in Hessen gekauft habe?) sowie ein kleines Farbabstreifdingsbums.

Logisch kaufe ich Farbe auf Wasserbasis mit Öko-Engel drauf. Ich finde es nicht nur ökologisch sinnvoll, sondern man kann die Pinsel und alle Malutensilien auswaschen. 

Das Sten-Regal ist ein Regal für die Ewigkeit. Ein früherer Arbeitskollege hatte solche Regale und so habe ich dann auch eines Tages eines gekauft. Heute ist das System ein ganz anderes und würde nicht mehr passen. Sofern es denn STEN überhaupt noch gibt!

Das Regal auf- und abbauen geht auch allein, aber es ist in diesem Falle ein 2 Meter hohes Regal mit einem Schrankteil oben drin. Das muss ich liegend zusammenstecken und dann aufrichten. Und weil ich Platz brauche, muss ich da schnell ran. Die Farbe trocknet zum Glück auch schnell.

Bei der Gelegenheit nahm ich heute auch ein 2 qm großes Stück Rasenteppich mit. Wollte ich eh kaufen, damit Luna vorne auf dem Balkon laufen und liegen kann, denn der Balkon ist mit Längsstreben Holz ausgelegt, damit Wasser ablaufen kann... oder so ähnlich. 

Jetzt läuft die Zeit. Gestern fanden wir dann doch die Wolfsschlucht. Die Fotos sind dem Wetter geschuldet, denn es schien praktisch keine Sonne, aber ein toller Weg, dieser Weg.

Das Schöne ist, dass der Weg so langsam dahinschlängelt und ohne, dass ich Treppen ächzen muss, endet er an der Elbe. Links geht eine Treppe hoch in den Wald. War nicht oben, weil wegen Dunkelwerden wollten wir zurück. Irgendwann schau ich, was da oben so abgeht.
















Wie Sie hören, hören Sie nichts... 
außer Vögel und vielleicht den Wind