Freitag, 9. April 2021

von Quarktaschen und Sternanis, Herzhusten

Dreimal werden wir noch wach... ich hoffe, dass Luna noch durchhält, denn sie hängt gerade ziemlich durch. Die Nachwehen des ganzen Umzuges und das Zimmer hier. Wie macht man einem Tier verständlich, dass es bald vorbei ist?

Wie soll sie das verstehen, dass ich den ganzen Aufwand gerissen habe, um sie hier, in diesem Mikrokosmus, auszusetzen. "Das ist aber ein schlechter Tausch, Frauchen!" ... und ob ich denn nicht alle Tassen im Schrank hätte.

Sie hat insgesamt ja noch weniger Bewegung als sonst, auch wenn ich viel mit ihr spazierengehe, aber sie mag in dem kleinen Loch Loft einfach nicht auf dem Boden laufen. Kein Wunder. Würde ich auch nicht, wenn ich nicht müsste. Und nachts, wenn ich dann aus dem zu warmen Lo.... also Loft nach draußen gehe, wo es kalt und feucht ist, bekommt sie sofort einen Herzasthmaanfall. In Hessen, in unserem Chalet, da haben wir eigentlich immer kühl geschlafen. Das Thermostat stellte ich nachts auf 16 Grad. Höchstens. Deshalb stehe ich hier nachts auch öfter auf, um Durchzug zu machen und sowas eben. Die Heizung heizt leider auch, wenn ich sie ganz runterdrehe. Wahrscheinlich ist die Anlage älter und hat keine Nachtabsenkung.

Zumindest habe ich jetzt das ganze Geschirr, samt der Besteckkästen, abgewaschen. Ebenso die Töpfe und gestern, da mir der Stecker vom Ohrstecker beim Ausziehen rausgeflogen ist, auch den Flur. Mit Handfeger und Schippe. Was anderes gibt es nicht. Auf dem Boden kriechen. Ist ja auch in meinem Interesse, weil ich mich bewegen will und muss hier drin.

In drei Tagen um diese Zeit sind wir, so Gott will, in unseren eigenen vier Wänden. Früher sagte ich immer, dass ich da oder dort wohne, aber hier sage ich immer, dass ich hier lebe. Auch wenn ich erst kurz (wieder) hier bin.

Ich kann mich nächste Woche sogar ohne Probleme anmelden, sagt Frau Meyer vom Rathaus. Ich mache klingeling, dann holt mich jemand ab. Und so kann ich dann auch danach meinen Wagen ummelden. Diesmal mit neuem Nummernschild der Gemeinde. In Hessen habe ich nur umgemeldet gehabt. Ich wollte einfach mein Auto nicht mit dem Schild von da bestücken. Auch daran sieht man, dass ich mich insgesamt gegen das Leben dort gewehrt habe.



Heute habe ich mir mal eine Quarkasche gegönnt. Was soll ich sagen... ich bin total überrascht, wie lecker das war! 

Sternanis habe ich mir gekauft. Das ist so lecker, da kann man dran knappern wie an einer Leckerei. Auf Anis kauen soll die Blutgefäße erweitern, Thrombosen verhindern und die Herzleistung steigern.
Sowas lass ich mir nicht zweimal sagen. Bin extra heute wieder nach Dan gefahren. 

Und jetzt fahren wir zur Garage. Da lasse ich Luna an unsren Sachen schnüffeln. Das tut ihr bestimmt gut.







Kommentare:

  1. Oje, die arme Luna!
    Ja, Tieren kann man solche Dinge leider nur schwer begreiflich machen. Ich hoffe, es geht euch beiden bald besser!
    Liebe Rostrosengrüße und Krauler an Luna,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2021/04/marillen-erlebnisweg-und-gottweig.html

    AntwortenLöschen
  2. Nur noch 2 x schlafen, dann geht es aufwärts :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen